Menü

Herbstprüfungen 2020

Sehr geehrte Vereinsmitglieder, sehr geehrte Prüfungsteilnehmer,

ein Verein kann nur das ausgeben, was er eingenommen hat. Nur diese Gelder können wieder für unsere Hunde eingesetzt werden. Bedingt durch Corona ist unsere Frühjahrsausstellung entfallen, Planungen für ein Sommerfest haben gar nicht erst stattgefunden. Diese Einnahmen fehlen uns dieses Jahr. Bisher haben wir mit diesen Einnahmen unsere Prüfungen finanziert.

Daher sehen wir uns leider gezwungen, die Meldegebühren für die Prüfungen zu erhöhen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Eckard Taubert
Landesgruppenleiter Rheinland

Datum 19. - 20. September 2020
Ort Raum Heinsberg
Prüfungen JuSH, Jugendsuche Herbst mit Paargang
Jus Notlösung Corona mit Paargang
HJS, Herbstjagdsuche
HJPS, Herbstjagdpaarsuche
AZP, Alterszuchtprüfung
Meldungeformulare Meldeformulare
Meldeadresse

Eckard Taubert
Lindenallee 21
42899 Remscheid
landesgruppenleiter@pointer-setter-rheinland.de

Infos

Eckard Taubert
landesgruppenleiter@pointer-setter-rheinland.de

Monika Wenzl
0178 2182291

Meldegebühren JuS, JuSH: 90 Euro/110 Euro Mitglieder/Nichtmitglieder
HJPS: 80 Euro/100 Euro Mitglieder/Nichtmitglieder
HJS, AZP:100 Euro/120 Euro Mitglieder/Nichtmitglieder
Bankverbindung Verein für Pointer und Setter e.V. LG Rheinland
IBAN: DE56 3016 0213 0370 3320 10
BIC: GENODED1DNE (Volksbank Düsseldorf Neuss eG)
Meldeschluss 6. September 2020

Zur Meldung bitte nur das vorgeschriebene Meldeformular benutzen und vollständig in gut leserlichen Druckbuchstaben ausfüllen. Bitte der Meldung eine Kopie der Ahnentafel und des Leistungsbuches beilegen.

Beachten Sie bitte, dass die Meldung erst mit Eintreffen des entsprechenden Nenngeldes Gültigkeit erlangt (Überweisung auf das Konto siehe oben). Alle Prüfungen sind hinsichtlich der Meldezahl aufgrund der Revierverhältnisse begrenzt. Hunde im Besitz und Eigentum von Mitgliedern der Landesgruppe Rheinland  genießen Vorrang bei der Berücksichtigung. Im Übrigen entscheidet der vollständige Eingang der Meldung (nebst Meldegeld) über die Reihenfolge der Berücksichtigung. Die jeweils gültigen Veterinärbestimmungen sind zu beachten. Geprüft wird nach der zurzeit gültigen Prüfungsordnung des Vereins bzw. JGHV. Die Teilnahme erfolgt ohne jede Haftung seitens des Veranstalters und der Revierinhaber.

Zum Schutz des Reviers können Zuschauer nur insoweit zugelassen werden, wie diese eine Mitfahrgelegenheit in den Fahrzeugen der Teilnehmer oder Richter haben, Eine Durchfahrt mit eigenem Fahrzeug ist für Zuschauer nicht möglich. Die zur Anmeldung und Durchführung der jeweiligen Veranstaltung erhobenen Daten verarbeiten wir ausschließlich zu diesem Zweck. Vorbehaltlich etwaiger gesetzlicher Aufbewahrungsfristen löschen wir Ihre Daten, sobald diese für die Zweckerfüllung oder Ihre Mitgliedschaft bei uns nicht mehr erforderlich ist. Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist jeweils Art. 6 Absatz lit. 1 b) DSGVO.

Notlösung JuS 2020

Wie bereits in Heft 2 von unserer 1. Vorsitzenden angekündigt, steht nun eine Notlösung für die JuS 2020 zur Verfügung. Wir hoffen, dass sich bis zum Herbst die Lage soweit entspannt, dass Prüfungen wieder realisierbar sind. Für die betroffenen JuS Hunde gilt nachstehende Notlösung.

Bleiben Sie bitte alle gesund, versuchen Sie Ihre Hunde über den Sommer weiter oder erneut auf die Ansprüche einer JuS vorzubereiten, und bemühen Sie sich rechtzeitig um Prüfungsplätze. Die Landesgruppen sind mit den Revierinhabern bemüht, genügend Möglichkeiten zur Verfügung zu stellen und Ihnen beratend im Falle der Notlösung zur Seite zu stehen. Für Nachfragen stehe ich selbstverständlich auch gerne zur Verfügung und wünsche allen viel Erfolg und Gesundheit.

Sabine Hoffmann
Obfrau f. d. Prüfungswesen im Verein für Pointer und Setter e.V.

§§§ "Notlösung JuS 2020" §§§

Der § 2 1. (B. Prüfungsordnung Jugendsuche mit Paargang – JuS) der gültigen Prüfungsordnung des Vereins für Pointer und Setter e.V. wird in Bezug auf das Höchstalter des zur JuS gemeldeten Hundes für den Herbst 2020 ausgesetzt. Dies gilt nur für Hunde, die im Frühjahr 2020 auf einer JuS gemeldet waren und im Frühjahr 2021 zu alt für eine JuS wären. Das Alter des zur Notlösung JuS 2020 zugelassenen Hundes darf die in der PO vorgeschriebenen 24 Monate um 6 Monate überschreiten.
Für die Meldung zur JuS im Herbst ist eine Bestätigung der Landesgruppe, in der der Hund gemeldet war, von Nöten. Diese Bestätigung können die Führer bei den jeweiligen Landesgruppen anfordern. Für die Landesgruppe Rheinland landesgruppenleiter@pointer-setter-rheinland.de Diese Bestätigung ist der neuen Meldung für den Herbst beizufügen. Die Meldung erlangt nur mit dieser Bestätigung und den Bestimmungen der PO Gültigkeit. Die Notlösung gilt nur für die JuS im Jahr 2020.